Lunchbox-Diät Prag, Mittel-und Westböhmen, BayernGesund und lecker abnehmen mit einem maßgeschneiderten Ernährungsprogramm

InBody Untersuchung

inBody.jpg

Das Gerät InBody ist eines der zuverlässigsten und modernsten Geräte zur Diagnostik und Analyse des menschlichen Körpers. Es handelt sich um einen unschätzbaren Helfer insbesondere bei der Feststellung der Effektivität und der Einhaltung des Reduzierungsregimes oder der Ergebnisse bei Ernährungsänderungen und der Erhöhung der Bewegungsaktivität.

Mit dessen Hilfe stellen wir fest, ob sich ein Mensch regelmäßig ernährt, ob seine Muskelmasse nicht abnimmt und, im Gegensatz, ob es zur Fettminderung kommt und das Verhältnis zur Muskelmasse zunimmt. Es kann nicht zu der falschen Annahme kommen, daß ein Mensch, der versucht, nach den Regeln der gesunden Ernährung zu essen, und zusätzlich einer regelmäßigen Bewegungsaktivität nachgeht, nicht abnimmt, da er keine Gewichtsänderung sieht oder sogar zunimmt. Es geht dann meistens um die Zunahme von Muskelmasse, welche den Teil des Fettes ersetzt. Die wesentliche Information über Ihre Gesundheit ist nämlich nicht das Gewicht, sondern das ausgewogene Verhältnis der einzelnen Bestandteile im Körper. Der Zweck der Analyse der Zusammensetzung des Körpers ist die Auswertung des aktuellen Standes des Organismus sowie die entsprechende Einstellung der Änderungen, die zu seiner Verbesserung führen.

 

Die regelmäßige InBody-Untersuchung hat einen motivierenden Charakter, da wir sämtliche Änderungen sehen, die sich im Körper bei einer Änderung der Ernährungsgewohnheiten sowie bei einer Erhöhung der Bewegungsaktivität abspielen.

 

Was stellen wir bei einer InBody-Untersuchung fest?

  • Wir stellen fest, mit welcher Effektivität Ihr Metabolismus arbeitet und können somit eine Empfehlung aussprechen, welche energetische Zufuhr und welche Bewegungsaktivät für Sie am optimalsten ist
  • Wir stellen den Grad der Übergewichtigkeit fest sowie die sich daraus ergebenden Gesundheitsrisiken. Wichtig sind Informationen über den inneren körperlichen Fettanteil. Es handelt sich um Fett, das in die Räume zwischen den Organen angelagert wird und welches großes Risiko für die Entstehung von metabolischen Erkrankungen sowie eine Gefährdung Ihres kardiovaskularen Systems darstellt. Das innere Fett wir bei sehr niedriger Energiezufuhr angelegt. Wenn deshalb ein Mensch zu hungern beginnt, erhöht sich der innere Fettanteil und die gesundheitlichen Probleme werden dadurch auf keinen Fall gelöst. Einen großen Einfluß auf die Reduzierung des inneren Fettes hat insbesondere regelmäßige Ernährung, wenn der Körper nicht befürchten muß, daß er hungern wird und somit es zu keiner Anlagerung von Energie kommt.
  • Wir stellen die Ausgewogenheit Ihrer Figur fest und können eventuell ein muskulöses Ungleichgewicht aufdecken. Diese kann z.B. auf eine unpassende Belastung von nur einer Körperhälfte, ob bei Sport oder auf der Arbeit, zurückgeführt werden.
  • Wir stellen den Prozentsatz des Körperwassers fest, welches ein Indikator dafür ist, ob Sie nicht mehr an Schwellungen leiden als an übermäßigen Kilos oder auf der anderen Seite ob Sie nicht an einem Mangel an Körperwasser leiden, zum Beispiel in Folge eines unzureichenden Trinkregimes.
  • Die Resultate bilden die Basis für die Verteilung und die Menge des Muskel-bzw. Fettgewebes und wir können anschließend eine passende Bewegungsaktivität empfehlen. Wir stellen fest, ob für Sie ein Krafttraining, welches die Muskelmasse erhöht, passender wäre, oder Übungen zur Festigung des Körpers bzw. zum Ausgleich von Ungleichgewichten oder aerobische Aktivität, welche zur Fettreduktion führt.
  • Dank der detaillierten Analysse können die Frauen feststellen, daß sich sich wegen einer zu geringen Muskel- und Knochenmasse einem erhöhten Risiko der Entstehung von Osteoporose nach der Menopause ausstellen. Auf Basis der Untersuchungsergebnisse können sie dann anfangen, regelmäßig Sport zu treiben, die Muskeln zu stärken und damit diesem Problem vorbeugen.
 

Die Messung ist auch für Kinder ab 3 Jahren sowie für Frauen ab dem 3 Schwangerschaftsmonat geeignet. Lediglich Personen mit einem Kardiostimulator dürfen sich dieser Untersuchung nicht unterziehen. Die Analyse an sich dauert ungefährt eine halbe Minute. Bei der Untersuchung bleiben Sie angezogen, man muß jedoch barfuß sein. Um die Präzision der Untersuchungsergebnisse zu erhöhen ist es wichtig, vor der Untersuchung 2-3 Stunden nicht zu essen und nicht zu trinken sowie keine größere körperliche Anstrengung zu tätigen. Die Objektivität der Ergebnisse bei Frauen kann im Menstruationszeitraum verzerrt sein.